Mittagsband an der AKR – Was ist das eigentlich?

Als Mittagsband werden an der Artur-Kutscher-Realschule die Stunden sieben und acht, also die Zeit zwischen 13:15 Uhr und 14:45 Uhr, im Ganztag bezeichnet. In dieser Zeit haben die Jahrgangsstufen fünf bis acht Gelegenheit, in der Mensa zu essen und die restliche Zeit weitgehend selbst zu gestalten. Es stehen den SchülerInnen dafür verschiedene Angebote zur Verfügung, welche sie jeden Tag aufs Neue frei wählen können. So können die Jugendlichen montags zum Sport, dienstags zum Werken und mittwochs in der Bibliothek lesen, um nur einige Beispiele zu nennen. Neben den frei wählbaren Angeboten finden in dieser Zeit auch AGs statt, für die man sich verpflichtend anmeldet und diese dann auch wöchentlich besuchen sollte. Dazu gehören unter anderem die Musical- und Dancegruppe oder auch der Chor. Die Jahrgangsstufen neun und zehn im Ganztag dürfen während der beiden Stunden das Schulgelände mit Erlaubnis der Eltern verlassen und können so auch nach Hause gehen oder woanders zu Mittag essen. Das Mittagsband stellt somit für alle SchülerInnen des Ganztages eine Erholungsphase dar, bevor es in den Stunden neun und zehn mit dem Nachmittagsunterricht weitergeht.

L. Zumpe