Was ist das „Lernbüro“?

Lernbüros gibt es in den Jahrgangsstufen 5 - 10 im Ganztag und im Halbtag.

In einem „Lernbüro“ lernen die Schülerinnen und Schüler in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik selbstständig und eigenverantwortlich. Sie erkennen das Lernbüro im Stundenplan mit der Abkürzung LeBü.

Verschiedene kleinere Themen der Jahrgangsstufe werden nicht im Klassenverband besprochen, sondern in der Lernbürozeit selbstständig von den Kindern erarbeitet und geübt. Die Schülerinnen und Schüler entscheiden eigenverantwortlich, welches Lernbüro sie am jeweiligen Tag besuchen. Eine Fachlehrkraft ist zur Unterstützung immer anwesend.

Wenn die Schülerinnen und Schüler mit Ihrem Baustein fertig sind, bekommen sie eine Checkliste, um zu überprüfen, ob sie alles bearbeitet haben und schreiben danach zu ihrem individuellen Zeitpunkt einen Test (Wertung wie eine Stegreifaufgabe) zu dem gelernten Stoffgebiet.

Unterstützend finden Lernbegleitungsgespräche mit jeder/m einzelnen Schüler/in zu vereinbarten Terminen statt.

         

         

                   

                                                Mathe-Lernbüro (Lernhaus 1)

 

 

                   

                                                Deutsch-Lernbüro (Lernhaus 1)